Bitcoin-prisen har bare brukt 93 dager over $ 11 500

Bitcoins pris har stått over den nåværende $ 11.500 i bare 93 dager. Er dette en historieleksjon, eller indikerer det rom for vekst?

Med Bitcoins pris som svever rundt $ 11.500, indikerte nylige data at eiendelen bare hadde brukt omtrent tre måneder av sin eksistens over det bestemte nivået.

BTC: Bare tre måneder over $ 11,5K

Den offisielle lanseringen av den aller første kryptovalutaen kom tidlig i januar 2009. The News Spy ble født under den siste massive økonomiske krisen, og var disse “magiske pengene” som faktisk manglet noen betydelig oppmerksomhet de første årene. Følgelig handlet prisen nær null en stund.

Siden den gang begynte Bitcoin imidlertid å få trekkraft som til slutt resulterte i alvorlig volatilitet gjennom årene. De massive svingningene tok eiendelen mot en heltidshøyde i desember 2017 på nesten $ 20.000, og bare et år senere så BTC prisen under $ 4000.

Spoling frem to år og Bitcoin er for tiden posisjonert rundt $ 11.500. Selv om dette nivået er nesten dobbelt så lavt som heltiden, informerte nylig data fra analyseselskapet Skew at BTC ikke hadde brukt mye tid over $ 11 500.

Mer presist, BTCs pris har ligget over $ 11.500 i bare 93 dager (eller tre måneder) siden januar 2009

Bortsett fra dataene ovenfor, har Bitcoins hash-rate opplevd et betydelig løft selv etter at den tredje halveringen i mai var fullført. Som CryptoPotato nylig rapporterte , nådde beregningen som beregner datakraft som gruvearbeidere bruker for å validere transaksjoner på BTC-blockchain, en ny heltidshøyde på 170 exahashes per sekund. Dette representerte en økning på 40% de fem månedene etter halveringen.

Selv om hashfrekvensen ikke er korrelert med prisen, foreslo en annen rapport en kommende prisøkning. Ved å indikere at Bitcoinhvaler, som betyr enheter med minst 1000 mynter, har bremset akkumuleringen, hevdet Glassnode at dette til slutt kunne være et bullish tegn på aktivaprisen.

Når en hval har sluttet å kjøpe store mengder, har dette historisk sett ført til en mulighet for private investorer. I følge analyseselskapet kan Bitcoin være i „begynnelsen på en oppkjøring til en markedstopp.“

Was ist die Aave-Finanzierungsplattform?

Was ist die Aave-Finanzierungsplattform?

Dezentralisierte Finanzen (DeFi) bieten eine ausgezeichnete Alternative zu den traditionellen Finanzinstitutionen, die als zentralisierte Finanzen bekannt sind. DeFi ist ein beliebter Raum von Kryptos für Handel und Austausch bei gleichzeitigem Verzicht auf die Verwendung eines 3rd-Party-Systems.

Der Beschreibung von Bitcoin Evolution nach ist die Aave-Ausleihplattform ein Online-Dienst, der hauptsächlich auf der Token-Blockkette von Ethereum läuft. Diese Plattform befasst sich hauptsächlich mit der Bereitstellung von Zins-, Anleihe- und Leihdiensten unter Nutzung eines dezentralisierten Netzwerks, um ordnungsgemäß zu funktionieren.

Die Plattform wurde 2017 von Stani Kulechov gegründet und war ursprünglich unter dem Namen ETHlend bekannt. Sie ermöglichte es den Kreditgebern, die Benutzer auf der Plattform paarweise zu erreichen. Später wurde das System in ein Pool-System umgewandelt, nachdem der Name in Aave, abgeleitet von „ghost“, geändert worden war. Diese Entwicklung machte ETHlend zu einer wichtigen Tochtergesellschaft unter der neuen Firma.

Im Jahr 2020 wird die ETHlend-Tochtergesellschaft aufgelöst und alle ihre Aktivitäten werden unabhängig unter Aave betrieben. Zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung verfügte die Firma über fast 1,3 Milliarden Einheiten und verkaufte etwas mehr als 1 Milliarde Einheiten des LEND in ihrer Landeswährung. Sie sammelte einen Anfangsbestand von mehr als 16 Millionen Dollar. Dieser Dienst beschloss jedoch, den Rest für den Gründer und das laufende Team zu behalten.

Der Dienst unterhält in seinem Netzwerk mehrere intelligente Verträge mit vielen Codes für die Durchführung aller vom Benutzer geforderten Aktionen. Wie bei jeder anderen Kredit- und Leihinfrastruktur muss der Dienst vom Benutzer Sicherheiten stellen, deren Wert nicht geringer ist als der Wert der geliehenen Altmünzen.

Die Krypto wird dann in Form des Aave-Tokens „aToken“ gegeben, das den Wert des geliehenen Vermögenswertes darstellt. Der Kreditgeber hat jedoch die Möglichkeit, die Schulden in einer anderen Form der Kryptoform als der geliehenen zurückzuzahlen. Das bedeutet, dass man in Ethereum ausgeliehen werden kann und im DAI zurückzahlen kann; vorausgesetzt, dass der Krypto durch den Online-Dienst unterstützt wird und der Wert dem geliehenen Vermögenswert entspricht.

Gegenwärtig unterstützt diese Plattform fast 20 digitale Währungen.

Was ist das Aave Ausleihprotokoll und wie funktioniert es?

Die Firma Aave arbeitet mit verschiedenen Segmenten, die eine Vielzahl von Funktionen erfüllen, von denen einige wichtiger sind als die anderen. Das „Protokoll“ ist das Hauptmerkmal, das die Eins-zu-eins-Verbindung zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer eliminiert und den Kreditgebern die Möglichkeit gibt, Pools zu bilden, Vermögenswerte zu hinterlegen und die Flüssigkeit in den für die Kreditaufnahme verfügbaren Pools bereitzustellen.

Es garantiert auch, dass der Einleger für jede ausgeliehene Art und Einheit digitaler Vermögenswerte, die er ausleiht, Zinsen erhält. Im gleichen Szenario können andere Benutzer aus den Pools borgen, wobei die Beantragung und Gewährung des Kredits in kürzester Zeit erfolgt.

Dieser Dienst verfügt über zwei einzigartige Funktionen, die zu seinem immensen Erfolg vor den anderen Ausleihplattformen beigetragen haben: Flash-Darlehen und Ratenumschaltung.

Flash-Darlehen – diese Funktion ermöglicht es den Benutzern, ohne die Notwendigkeit von Sicherheiten aus den Pools zu leihen. Diese geliehenen Vermögenswerte können nur für die intelligenten Verträge verwendet werden, die auf der Plattform verfügbar sind. Sie schützt die Anbieter der digitalen Währungen in einer Weise, dass, falls die Schuld nicht vor Abschluss des Vertrags getilgt wird, alle damit verbundenen Prozesse durch den Dienst rückgängig gemacht und die Vermögenswerte an den Pool zurückgezahlt werden.

Die Strategie hilft, sich vor säumigen Zahlern zu schützen und schnelle kurzfristige Kredite für einfache Handelsprozesse für die Benutzer der Plattform anzubieten, insbesondere für diejenigen, die keine Sicherheiten haben, um sich an zentralisierte Finanzsysteme zu wenden. Dieses Feature ist so effizient und kostengünstig mit einem verzeichneten mittleren Mindestzinssatz von 0,1%.

DeFi is too ‚outrageous‘, says MyEtherWallet CEO

The hype can be frantic and disorganized.

The niche of crypto space comprising decentralised finance (DeFi) has reached a frenetic state within the crypto currency industry, signalled by exuberant high prices and rampant speculation.

„DeFi is the new overrated concept at Ethereum,“ MyEtherWallet CEO, or MEW, and founder Kosala Hemachandra told Cointelegraph in an interview. „The scandal is too much, as if everyone is running around trying to figure out what the next big thing is and then putting a ton of money in without doing enough research,“ ,he said.

In 2019, DeFi probably brought to mind different concepts than those we see today. DeFi, at its core, existed as a way for people to borrow, lend and store funds based on their holdings of cryptomoney.  However, over the course of 2020, DeFi has soared, driving projects created out of thin air, gaining significant attention as speculators move their funds around in search of the best returns on speculation in the price of coins and interest bearing vehicles. Hemachandra’s comments refer to this new advertising movement.

The founder of MEW explained that DeFi has both losers and winners, and that the winners add more enthusiasm to the movement. ,As a result of the hype, transaction fees on the Ethereum network have soared in recent weeks, sometimes costing users between $40 and $80 per transaction.,

„That is the main cause of the problem of the price of Ethereum gas, from now on,“ said Hemachandra. However, he pointed out that the current situation is an opportunity for the industry to adapt to the challenge and improve the solutions around Ethereum, and explained that the tension can stimulate growth.

Others have noted that another potential problem with DeFi comes from Ethereum’s low transactions per second.

Dorsey implique que Twitter sera contrôlé par la blockchain

Jack Dorsey est de retour dans l’actualité et, une fois de plus, il met en avant la puissance du bitcoin et de la technologie blockchain qui le prend en charge.

Jack Dorsey pousse toujours Bitcoin

En tant que PDG de Square et Twitter, Dorsey a toujours été là pour promouvoir l’agenda Bitcoin qui lui tient tant à cœur. Il a déclaré dans le passé qu’au cours des dix prochaines années, il pouvait facilement voir le Bitcoin Era devenir la seule monnaie au monde. Il a également déclaré qu’il s’agissait de la meilleure monnaie Internet et qu’à un moment donné, il voyagerait et vivrait en Afrique pendant trois à six mois afin de pouvoir apporter correctement les avantages du bitcoin aux nombreux peuples du continent.

Dans une récente interview, Dorsey est allé jusqu’à dire que l’avenir de sa propre entreprise, la plateforme de médias sociaux Twitter, reposait principalement sur le bitcoin et la blockchain. Il expliqua:

La blockchain et le bitcoin pointent vers un futur et pointent vers un monde où le contenu existe pour toujours, où il est permanent, où il ne disparaît pas, où il existe pour toujours sur chaque nœud qui y est connecté. L’esprit de Bitcoin, par exemple, est de fournir un système de confiance dans un environnement méfiant, qui est Internet.

Il a en outre déclaré que son entreprise travaillait maintenant avec une société à but non lucratif connue sous le nom de Blue Sky qui recrutait plusieurs nouveaux membres de l’équipe – y compris des ingénieurs, des architectes et des concepteurs – pour construire un système de blockchain unique à Twitter. Dorsey a mentionné:

L’objectif est que Twitter soit finalement un client de cette norme. [Blue Sky] est une organisation à but non lucratif totalement distincte de la société. Nous nous efforcerons d’en devenir un client afin de pouvoir créer un service et une entreprise convaincants auxquels tout le monde peut accéder et tout le monde peut contribuer. Vous voyez cela plus fondamentalement dans le bitcoin et dans la blockchain.

Les clés seront de plus en plus entre les mains de l’individu

Tout d’abord, cependant, Twitter est maintenant en train de réorganiser ses protocoles de sécurité après un piratage en juillet qui a vu de nombreux comptes très médiatisés – y compris ceux de l’ancien président Barack Obama, du magnat de Microsoft Bill Gates et de l’actuel candidat démocrate à la présidence Joe Biden – dépassé par un acteur malveillant qui cherchait à collecter des fonds bitcoin illicites.

Le pirate informatique a envoyé des messages aux abonnés de ces personnalités leur disant de donner du bitcoin à des adresses BTC spécifiques qui étaient à son insu dues par le cyber-coupeur. On pensait que tous les fonds donnés seraient doublés, mais ce n’était pas le cas. Au lieu de cela, le pirate informatique a simplement cherché à collecter des fonds qui n’étaient pas les siens, et il s’est emparé de plus de 120000 dollars en monnaie numérique.

Essayer d’améliorer la sécurité

Abordant la question de la sécurité, Dorsey a commenté:

La sécurité ne peut jamais être perfectionnée. C’est une course constante. Plus nous donnerons les clés à l’individu, plus nous serons en sécurité.

Einhaltung der FATF-Reiseregeln zu gewährleisten

Gibraltar aktualisiert Sperrkettengesetze, um die Einhaltung der FATF-Reiseregeln zu gewährleisten

Die Einhaltung von Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen war schon immer ein wichtiges Thema bei Kryptowährungsprojekten, insbesondere da die Regulierungsbehörden der Branche gegenüber offenbar eine harte Linie verfolgen. Einige Länder haben jedoch bedeutende Schritte unternommen, um sicherzustellen, dass ihre Kryptoindustrie laut Bitcoin Code innerhalb der Richtlinien bleibt.

Verbraucherschutz hat Priorität

Das jüngste Mitglied dieser Linie ist Gibraltar, ein britisches Überseegebiet an der südspanischen Küste. In der vergangenen Woche kündigte die Gibraltar Financial Services Commission (GFSC) eine Aktualisierung ihrer Blockchain-Verordnungen an, die die Tätigkeit der Branchenakteure an die Regeln der Financial Action Task Force (FATF) anpassen wird.

Laut der Wertpapieraufsichtsbehörde war die Aktualisierung als Verbraucherschutzmaßnahme inmitten der rasanten Entwicklung des Blockkettensektors notwendig. In einem aktualisierten Leitfaden wies der GFSC darauf hin, dass er die Einhaltung der Reiseregel der FATF sicherstellen werde, die die Agentur im vergangenen Jahr veröffentlicht hatte.

Die Reiserichtlinie stellt derzeit erhebliche Anforderungen an die Datenerfassung für virtuelle Vermögensverwalter. Zu diesen Anforderungen gehören das Sammeln von Daten über die an einer Transaktion beteiligten Parteien, die Aufzeichnung der Details von Transaktionen über bestimmte finanzielle Bezugsgrößen und die Meldung aller mutmaßlichen Geldwäsche- und betrügerischen Transaktionen an die Finanzregulierungsbehörden der Länder.

Der GFSC wies darauf hin, dass Blockchain- und Krypto-Unternehmen nun genaue Transaktionsaufzeichnungen über ihre Plattformen hinweg führen und aufbewahren müssen. Diese Unternehmen sind auch damit beauftragt, potentielle Investoren und Kunden über die Risiken im Zusammenhang mit Krypto-Währungen auf dem Laufenden zu halten.

Albert Isola, Gibraltars Minister für Digital- und Finanzdienstleistungen, sagte:

„Die Veröffentlichung der aktualisierten Guidance Notes ist ein weiterer wichtiger Schritt vorwärts in der Entwicklung des DLT-Provider-Regulierungsrahmens, der sich bisher als so erfolgreich erwiesen hat. Sie ist auch ein bedeutender Meilenstein in der Entwicklung unserer Vorschriften, da wir uns auf den Weg machen, die FATF-Konformität dauerhaft zu erreichen“.

Annahme der Reiseregeln ist nur zufriedenstellend

Während Gibraltar die Initiative ergriffen hat, die Reiseregel der FATF aggressiver zu verschärfen und zu verabschieden, kann das Gleiche für viele andere Länder nicht gesagt werden.

Die FATF hat die Verordnung ursprünglich im vergangenen Juni aufgestellt und hinzugefügt, dass die Länder 12 Monate Zeit hätten, um die Einhaltung zu gewährleisten und ihre einheimische Blockketten- und Kryptoindustrie auf den neuesten Stand zu bringen. Im Juni veröffentlichte sie jedoch einen Bericht, der auf einer Umfrage in den Ländern basierte, um zu zeigen, wie sehr sich die Annahme seitdem verbessert hat.

Dem Bericht zufolge befragte die FATF 54 Nationen und stellte fest, dass 35 die überarbeiteten Standards in lobenswertem Umfang umgesetzt hatten. Die übrigen 19 hatten dies noch nicht getan. Die Behörde wies zwar darauf hin, dass die Umsetzung für öffentliche und private Organisationen nicht reibungslos verlaufen würde, behauptete aber auch, dass sie keine wesentlichen Probleme gefunden habe, die eine Änderung der Anforderungen der Regel rechtfertigen würden.

Im Juli nahmen an einem Webinar über die Plattform bei Bitcoin Code des Dedicated Online Financial Integrity Network (DOLFIN) mehrere ehemalige Leiter der US-Delegation bei der FATF teil. Jennifer Fowler, die zwischen 2017 und 2018 Vizepräsidentin der FATF war, erklärte, dass die Behörde einen stetigen Anstieg der Zahl der professionellen Geldwäscher festgestellt habe, die Kryptowährungen als Kanal für ihre Aktivitäten benutzen.

Sie fügte hinzu, dass dies, ebenso wie die zunehmende Bedrohung durch Peer-to-Peer-Transaktionen, Teil dessen sei, was die Behörde so beunruhigt habe. Die FATF hat den Ländern, die sich noch nicht an die Vorschriften halten, weitere 12 Monate eingeräumt, um ihre Durchsetzung zu verstärken.